Kontakt

  •  

    FAQ - Frage & Antwort

    Nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums gelten bereits ab Sonntag, 3. April 2022, nur noch wenige allgemeine Schutzregeln. Die Zugangsvoraussetzungen 3G und 2G+ fallen dabei weg, auch die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen fallen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass ab kommenden Sonntag keine Masken-, Test-, und Impfnachweispflicht für Gäste des Aaseebad gelten.

    Vereinfacht gesagt: Im Aaseebad kehrt vollständige Normalität ein, ohne jegliche Einschränkungen kann der Badealltag ab den 03. April 2022 durchgeführt werden. Sie benötigen keinen Nachweispflicht beim Zugang des Bades! 

    Alle Fragen zum Thema Check-In

    • Wie sieht die Einlass-Situation bzw. der Check-in aus?

      Als erstes gilt: Sie benötigen für den Aufenthalt im Aaseebad Ibbenbüren kein Online-Ticket! Die positiven Erfahrungen aus dem letzten Jahr haben gezeigt, dass unsere Einlass-Variante funktioniert hat. Dementsprechend arbeiten wir auch im Jahr 2022 mit demselben, funktionierenden Konzept.

    • Was muss ich bei meinem Besuch beachten?

      Wir geben unser bestes, um den Badealltag in pandemiegeprägten Zeiten umzusetzen. Appellieren aber auch: Handeln Sie in erster Linie bitte eigenverantwortlich!  Nur durch ein gemeinschaftliches Zusammenspiel ist es uns möglich den Badealltag im Rahmen unseres Sicherheits- und Hygienekonzept umzusetzen.

      Neben der Haus- und Badordnung gilt es die Sicherheits- und Hygieneregeln im Aaseebad zu befolgen. Freiwillig kann u.a. den Mund- und Nasenschutz im Eingangsbereich, bis zu den Umkleiden und auf eben jenem Weg zurück sowie auch in der Gastronomie getragen werden. Es gilt stets den Mindestabstand einzuhalten insbesondere im Bereich der Warteschlangen etwa bei den Attraktionen wie bspw. Rutschen. Nies- und Husten Etiketten sind ein Selbstverständnis.

       

    Alle Fragen zum Aufenthalt im Bad

    kontaktformular

    captcha
    Pflichtfelder sind mit * markiert